Mittwoch, 13. September 2017

Rezension Erwachen des Lichts von Jennifer L. Armentrout

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: HarperCollins
Sprache: Deutsch
Hardcover, 432 Seiten


ISBN: 978 - 3959670968

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
In der Villa war es so still, wie es in meinem Kopf gewesen wäre, wenn man mich nach meinen Wünschen gefragt hätte. 


Zitat:
"Im Rückblick verstand ich vollkommen, wie unheimlich das alles war. Aber damals war ich so ausgehungert nach Freundschaft, dass ich mich wahrscheinlich für den Sensenmann erwärmt hätte, hätte er mir mit seinen Knochenfingern zugewinkt."
Klappentext:
So unwiderstehlich
waren Götter noch nie...
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und enthüllt, dass sie eine Halbgöttin ist. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olypms im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt...
Fazit:  
Ich war mal wieder sehr schlau, ich klopf mir immer noch selber auf die Schulter ... ich hab erst irgendwann während des Lesens gemerkt, das diese Reihe quasi ein Spin-Off von der Reihe Dämonentochter ist. Die Reihe möchte ich eigentlich noch lesen, aber ich hab mich nun selbst etwas gespoilert. ABER! Das Buch war sooo gut, das es mir absolut egal ist und ich die Reihe trotzdem noch lesen möchte. :)

Ich kam super in das Buch rein, da man zusammen mit Josie alles über die Welt der Götter erfährt. So das man auch nicht das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben, weil man die Dämonentochter-Reihe nicht gelesen hat. Man kann diese Reihe also perfekt getrennt davon lesen. Wenn ihr vorhabt, die Reihe noch zu lesen, empfehle ich euch allerdings diese vorab zu lesen. 


Durch den Schreibstil der Autorin fliegt man nur so durch die Seiten. Man merkt gar nicht, wie die Stunden verfliegen, man denkt sich jedes Mal "Ach, noch ein Kapitel...".
Man liest abwechselnd aus der Sicht von Josie und Seth, so hat man einen guten Einblick in das Geschehen und man kann sich toll in die beiden hineinversetzen. Nun zu Seth :) er ist zwar der typische Bad Boy mit weichem Kern, aber er hat was, das muss ich schon sagen. 

So manche Gesprächsduelle fand ich zum Schmunzeln, da hat das Lesen echt Spaß gemacht. 

Was mich aber immer noch irritiert ist, dass dieses Buch als Jugendbuch eingestuft wird. Die Protagonisten sind um die 20 und auch gibt es zwar keine expliziten Sexszenen, aber die Fantasie der beiden ist manchmal auch nicht ohne :D Mich persönlich hat das absolut nicht gestört, aber ich denke, ich würde das Buch jetzt nicht unbedingt 12 jährigen z.B. zum Lesen geben. 

Ich freue mich schon total auf den nächsten Band und bin gespannt, wie es weitergehen wird. 

Bewertung:
Du hast interessantes Haar.
Hatte ich das ernsthaft gesagt? Ja, und wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich mich selbst dahin getreten, wo die Sonne nicht hinkommt, aber leider war mein kleiner Vortrag bei dem Mädchen genauso gut angekommen, als wäre ich mit Fleischlappen um den Hals in Hade´s Palast marschiert und hätte seine "Hündchen" gerufen, um mit ihnen zu spielen. 

Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich bin zwar noch nicht ganz durch, aber ich kann deine Begeisterung absolut verstehen!
    Ich finde den Perspektivenwechsel einfach toll. Beide sind mir sehr sympathisch.
    Zwar alles nicht ganz klischéefrei, aber sehr unterhaltsam ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, Klischees bietet dieses Buch definitiv :D Aber die haben mich in dem Fall nicht wirklich gestört :)
      Wünsche dir noch ganz tolle Lesestunden mit dem Buch <3

      Löschen