Dienstag, 11. Juli 2017

Rezension Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack

Autor: Cora Carmack


Verlag: Oetinger
Sprache: Deutsch
Hardcover,464 Seiten

ISBN: 978 3789104053

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Du bist fleischgewordener Blitz. Kälter als fallender Schnee. Unaufhaltsam wie der Wüstenwind im Wind. Du bist ein Sturmling, Aurora Pavan. Glaube daran. 



Zitat:
"Wenn ich eins weiß, dann, dass Freiheit sich nicht anfühlen sollte wie eine Schlinge um den Hals", fuhr Aurora fort. "Genauso wenig wie Magie nicht als Waffe benutzt werden darf."


Klappentext: 
BLICKE DEM STURM IN DIE SEELE
UND FINDE DEIN HERZ!


Stürme, die ein ganzes Königreich bedrohen.
Eine Thronerbin, die an ihrer Aufgabe verzweifelt.
Ein Prinz, der sein wahres Ich verbirgt.
Eine Liebe, die das Schicksal nicht vorgesehen hat.
Eine Zukunft, die neu geschrieben werden muss.
Fazit:  
Wow. Dieses Buch gehört definitiv zu den Jahreshighlights. Ich hab es regelrecht verschlungen.
Die Idee mit den Sturmlingen und die Stürme, das jedes seine eigene Persönlichkeit hat und wie die Stürme beschrieben werden finde ich einfach klasse. Auch das sie eine eigene Seele besitzen und sich entscheiden können. Etwas einzigartiges und anderes, das ich so bisher noch nicht gelesen. Je mehr man über die Stürme erfuhr, um so besser fand ich die Idee. Auch die Darstellung der Magie, ist der Autorin meiner Meinung nach, sehr gut gelungen. 


Ich muss euch unbedingt ein Zitat zeigen, das ich einfach nur genial fand.
"Ich weiß nicht was vor dir liegt. Die Pfade unseres Lebens entfernen sich manchmal weit von dem, was wir erwarten; sie winden und schlängeln sich und führen zuweilen in Sackgassen. Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft ich in meinem langen Leben schon in einer gelandet bin. Aber jedes Mal, wenn ich an einem bestimmten Punkt keine Zukunft mehr sah, kam die Zukunft trotzdem. Deine kommt auch. Alles was du tun musst, ist, bereit zu sein, wenn sie da ist."

Aber es gab noch viele viele mehr, die ich euch hätte zeigen können.

Ich fand es gut, dass man eine Entwicklung bei Aurora im Laufe des Buches beobachten kann, wie sie sich selbst findet und akzeptieren lernt. Anfangs hat man das Gefühl, das sie von dem Reich in dem sie lebt, kaum etwas mitbekommen hat. Das Gute daran ist, das wir zusammen mit Aurora alles nach und nach kennenlernen. Auch finde ich toll, dass man aus verschiedenen Perspektiven liest, so erfährt man einfach mehr und lernt auch die verschiedenen Charaktere besser kennen. 

Es war nicht unbedingt vorhersehbar, was ich klasse fand. Die Autorin schafft es, dass man von dem Buch komplett gefesselt ist. Ich möchte auch am liebsten sofort weiterlesen... Aber ich muss mich noch etwas gedulden, bis der zweite Band erscheint. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf.

Wenn ihre Mutter sie eins gelehrt hatte, dann, dass niemand einen dazu bringen konnte, sich klein zu fühlen, solange man es nicht zuließ. 


Bewertung:
Guten Abend, gute Nacht,

mit süßen Schlaf bedacht,
fürcht nicht den Donner in der Nacht,
fürcht nicht Feuer, fürcht nicht Sturm,

denn droben vor dem goldenen Turm,
ein Sturmling wacht
und schützt uns vor der Übermacht.
- Pavanesisches Wiegenlied - 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen