Montag, 17. April 2017

Rezension Animox - Das Auge der Schlange von Aimée Carter

ACHTUNG! BAND 2!
HIER geht es zur Rezension zu Band 1


Autor: Aimée Carter
Sprache: Deutsch
Hardcover, 384 Seiten

ISBN: 978 3789146244

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
"In Deckung, Simon!"
Simon Thorn warf einen Blick auf den riesigen Elch, der vor ihm sein Geweih schwang, stolperte rückwärts und landete unsanft im Sand. 

Zitat:
Und selbst wenn andere nicht so denken, was soll´s? Was dich selbst betrifft, ist die einzige Meinung, die zählt, deine eigene. Wie können uns nicht aussuchen, was für ein Animox wir sind, aber wir können beeinflussen, was für eine Person wir sind. Ich weiß nicht, warum du dich für "weinerliche Nervensäge" entschieden hast, aber so langsam wird die Nummer langweilig.

Klappentext: 
"Finster starrte er die fünf Wölfe an. 
Es konnte eine Falle sein.
Vielleicht war es das wirklich!"
Traue Niemanden! Diese Worte seines Onkels Darryl hat Simon noch deutlich im Ohr. Und so behält er sein großes Geheimnis für sich. Nicht nur sein Zwillingsbruder Nolan hat die Gabe des Bestienkönigs geerbt - auch Simon kann sich in jedes Tier verwandeln!
Doch bevor die Animox-Welt dies erfahren darf, muss er seine Mutter aus den Fängen des Herrn der Vögel befreien und den tödlichen Greifstab vernichten. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden begibt Simon sich auf eine gefährliche Reise quer durch das Land bis ins Reich der Schlangen ... 
Fazit:  
Es geht weiter mit Simon´s Abenteuer. Man wird gleich in das Geschehen hineingeworfen, es geht direkt weiter. Mit ein paar kleinen Rückblicken hat man auch kein Problem mit dem Einstieg, auch wenn schon einige Zeit vergangen ist, seit man Band 1 beendet hat. 

Die Abenteuer die Simon erlebt geschehen Schlag auf Schlag und man ist nur so von der Geschichte gefangen. Man merkt gar nicht, wie man dadurch nur so durch das Buch fliegt. Durch die ganzen Geschehnisse ist immer eine gewisse Spannung vorhanden, so dass man das Buch auch gar nicht aus der Hand legen konnte. 

Man erfährt gemeinsam mit Simon noch mehr über die Welt der Animox und in diesem Fall auch über das Reich der Schlangen. Was ich einfach toll fand, war das die Autorin es schafft, das man jede Tierart neu betrachtet, nicht jede ist immer gut oder böse, sondern es gibt immer mehrere Aspekte, die man betrachten sollte. Das nicht die Tierart, also das Animox, entscheidet, wie man ist, sondern das man immer noch selbst entscheidet, wie man ist. Diese Botschaft finde ich einfach klasse. 

Ich freu mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe auf einen weiteren Band in dem, wie diesem hier, es um Freundschaft, Emotionen und spannende Abenteuer geht. 

Bewertung:

"Erste Regel: Respektiere die Natur und die natürliche Ordnung der Welt. Zweite Regel: Jage niemals andere Animox. Und die dritte und wichtigste Regel: Enthülle niemals, unter keinen Umständen, gewöhnlichen Menschen die Welt der Animox."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen