Sonntag, 12. März 2017

Rezension Seductio - Von Schatten verführt von Regina Meissner

Autor: Regina Meissner


Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 378 Seiten

ISBN: 9783738620887


Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Gedankenverloren verstaute ich die weiße Engelsfigur im Karton zu meinen Füßen.

Zitat:
"Vielleicht ist Lesen sogar das, was ich am meisten vermisse. Mir fehlt es, mich in anderen Welten zu träumen. Mit einem Buch unter der Decke zu verschwinden und bis der Morgen graut es nicht mehr loszulassen. Lesen ist etwas Mächtiges, Magisches. Hast du nie davon geträumt, in eine andere Rolle zu schlüpfen?"

Klappentext:
Im Licht geboren. Von Schatten umgeben.
Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. 
Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.
Fazit:  
Es gab so viele tolle Zitate in diesem Buch, das ich mich kaum entscheiden konnte welche ich euch zeigen soll. Dieses hier hat einfach mein Herz berührt: 
"Momente, in denen wir straucheln, zeigen uns erst, wer wir wirklich sind. Der gerade Weg lehrt uns nichts über uns selbst. Manchmal muss es steil bergauf oder über einen breiten Abgrund gehen, damit wir wirklich verstehen."
Man trifft hier auf Ivory, die sich schon fast ihr ganzes Leben auf der Flucht befindet. Man wird gleich in das Geschehen hineingeworfen, was ich einfach toll fand, weil man sich zwar gleich in der Geschichte befindet, aber ohne das man das Gefühl hat nicht mitzukommen. Die Autorin schafft es, dass man mit ihr mitfühlt und so einige Höhen und Tiefen mit ihr miterlebt. Man lernt auch Stück für Stück, mit ihr zusammen, Kil kennen. Den charismatischen Fremden, der aber gleichzeitig stellenweise eine ziemlich schroffe Art an den Tag legt. Kil finde ich insgesamt ziemlich undurchschaubar, aber dies macht es auch spannend ihn näher kennenzulernen. Toll fand ich, dass auch die Nebencharaktere so sympathisch rüberkommen, absolut ohne zu blass zu erscheinen. 
Was ich noch toll fand, waren die Ausschnitte aus dem Dunklen Buch die sich zwischen einigen Kapitel finden. Durch diese erfährt man auch mehr über die Schatten, die hinter Ivory her sind. 
Gemein fand ich ja das Ende! Man findet einen fiesen Cliffhanger vor. Ich muss mir also den nächsten Band schnell besorgen :)

Bewertung:


"Nur wenige Menschen wissen, dass damals, als das Universum erschaffen wurde, für jede Seele ein Stern entstand. Ähnlich wie ein Schutzengel wacht er über die, die ihn anerkennen. Man darf Kraft aus ihm ziehen; in dunklen Zeiten wird er dir den Weg leiten. Denn nur wo Schatten sind, gibt es auch Licht."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen