Freitag, 3. März 2017

Rezension Mieses Karma hoch 2 von David Safier

Autor: David Safier

Verlag: Kindler
Sprache: Deutsch
Hardcover, 320 Seiten

ISBN: 978 - 3463406237


Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Der Tag, an dem wir beide starben, hat nicht wirklich Spaß gemacht. 


Klappentext: 
Daisy trinkt, faulenzt und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Marc ist ein arroganter Hollywood-Star. Und beide haben keine Ahnung, was das Wort Liebe eigentlich bedeutet. Als sie gemeinsam bei einem Autounfall sterben, werden sie als Ameisen wiedergeboren. Im Jenseits erklärt ihnen Buddha, dass sie in ihrem Leben zu viel mieses Karma angehäuft haben. Aber Daisy und Marc möchten auf gar keinen Fall als Ameisensoldaten in den Krieg ziehen. Was also tun? Die Antwort lautet: Gutes Karma sammeln, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder nach oben geht! Doch das ist nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann und sich gegenseitig die Schuld am eigenen Unfalltod gibt. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt ...
Fazit:  
Mieses Karma gehört ja mit zu meinen Lieblingsbüchern, genau aus diesem Grund hab ich mich so auf Mieses Karma hoch 2 gefreut. Wir begegnen hier zwei völlig anderen Protagonisten, die auch vieles überdenken müssen, sei es, wie sie mit anderen umgehen oder auch teilweise mich sich selbst. 
Es ist witzig mitzuerleben durch was die beiden alles Durchmüssen und vor allem was die beiden noch zu lernen haben, und wie sie damit umgehen. Es gab mehrere Stellen, an denen ich echt Schmunzeln musste und gleichzeitig möchte man nicht unbedingt in deren Haut stecken. 
Die Dialoge zwischen Daisy und Marc sind stellenweise echt zum piepen. Und trotz all den witzigen Aspekten schafft es dieses Buch gleichzeitig wieder so viel zum Nachdenken mitzugeben, was ich einfach genial finde. Wie sammelt man nun gutes Karma? Ich finde die Entwicklung toll die die beiden durchmachen und lege dieses Buch jeden ans Herz der den ersten Band geliebt hat. :) 
Wieso aber nur vier Punkte, wenn ich bisher eigentlich nur von dem Buch geschwärmt habe? Im Vergleich zum ersten Buch, fand ich das Erste einfach besser und es hat mich mehr berührt als dieses hier. Ich glaube aber, wenn ich es nicht mit dem ersten vergleichen würde, wären es vielleicht sogar die 5 Sterne geworden. 


Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen