Donnerstag, 4. Februar 2016

Rezension Marked - Eine teuflische Liebe von Sue Tingey

Autor: Sue Tingey

Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 416 Seiten

ISBN: 978 - 3453316942


Muss ich haben :)
Leseprobe

Erster Satz: 
Die Eingangshalle der Schule war kleiner, als ich sie in Erinnerung hatte. Allerdings war ich bei meinem letzten Besuch vor fünfzehn Jahren erst zehn Jahre alt und leicht einzuschüchtern gewesen.

Zitat:
"Es geht mir gut", murmelte er angestrengt, aber ich fragte mich, was wohl passierte, wenn er niesen oder husten musste. Ob mein armes kleines Auto wie eine Dose gebackener Bohnen explodieren würde?

Klappentext:
DIE HELDIN MIT DEM GEWISSEN ETWAS AN MAGIE
Ihrer einzigartigen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle, dass sie von jeher eine Außenseiterin ist. Vertrauen kann sie nur ihrer besten Freundin Kayla. Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das Lucky in gewaltige Schwierigkeiten bringt: Plötzlich findet sie sich zwischen zwei geheimnisvollen, aber teuflisch gut aussehenden Männern wieder, muss sich mit einem bösartigen Dämon herumstreiten und schließlich sogar in die Unterwelt selbst hinabsteigen ...
Fazit:  
Als ich das Cover gesehen habe, musste ich dieses Buch unbedingt haben auch der Klappentext klang klasse. Also nicht lange überlegt und das Buch war mein. Aber ich muss leider sagen, ich hatte mir vom Klappentext eine etwas andere Geschichte erwartet, als die die ich dann vorfand. Der Funke ist irgendwie nicht übergesprungen. Es liest sich zwar angenehm und flüßig aber ich hatte auch absolut keine Probleme damit das Buch zwischendrin aus der Hand zu legen, es war nicht so das es mich richtig gepackt hätte. 

Ich hatte mich schon auf die ganzen Dämonen, Geister, usw. gefreut, aber es waren zu viele Wesen auf einmal, und auch wurde nicht wirklich auf sie eingegangen. Wirklich durchgeblickt habe ich da leider nicht so ganz.

Das Buch beginnt mit Lucky die sich auf Geisterjagd befindet, und ab diesem Moment geht es in ihren Leben nur so drunter und drüber. Es geschieht ziemlich viel auf einmal, und es treten auch sehr viele neue Charaktere in kurzer Zeit auf dem Plan. Unter anderem auch Jamie und Jinx. Die beiden hätten meiner Meinung nach, mehr Aufmerksamkeit verdient, da sie ja doch eine wichtige Rolle in dem Buch spielen. Leider fehlte mir auch die "teuflische Liebe", es fehlte hier an Leidenschaft und an dem gewissen Prickeln. Es plätschert irgendwie nur so dahin und eine wirkliche Liebesgeschichte taucht nicht wirklich auf. 

Insgesamt finde ich die Idee die dahinter steckt klasse, nur gibt es zu viel ungenutztes Potenzial, die Protagonisten hinterfragt zu wenig oder gibt sich viel zu schnell mit den "Nicht-Antworten" ab. Auch bleiben für den Leser einige Fragen offen. Falls es noch mehr Bände geben wird, weiß ich nicht ob ich die Reihe weiterlesen würde.
Bewertung:
"Männer waren wie Busse in meinem Leben: monatelang kam keiner, dann drei auf einmal (wenn man einen Dämon dazuzählte)."

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    da ist es ja :) Das zweite Buch für Team Magic <3

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, ob das Buch was für mich wäre... Wobei der Spruch mit den Männern und den Bussen ja schon witzig ist :D

    Go Team Magic! :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    netter Spruch am Ende mit den Bussen..hihi. Den merke ich mir!!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Jenny,
    das Buch habe ich vor einer Weile auch gelesen und denke ähnlich darüber. Da es aber kein Einzelband sondern, wie ich meine mich zu erinnern, eine Trilogie werden wird, habe ich noch Hoffnung, dass die Luft nach oben im Folgeband genutzt werden wird. Ich bin jedenfalls gespannt, denn Potenzial war ja da. :)

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen