Donnerstag, 21. Januar 2016

Rezension Die fabelhaften Rezepte der Felicitas Then

Autorin: Felicitas Then

Verlag: südwest
Sprache: Deutsch
Broschiert, 160 Seiten

ISBN: 978 3517093123


Muss ich haben :)




Klappentext: 
PIMP YOUR FOOD!
Was passiert eigentlich, wenn man ein Rinderragout mit Sternanis und Orangenabrieb würzt, ein Schnitzel am Stiel zubereitet oder eine Kartoffelsuppe mit Schnittlauchpesto und Chorizo aufpeppt?
Dann wird das Essen überraschend und fabelhaft!
Felicitas Then, die Gewinnerin der ersten Staffel von "The Taste", zaubert aus 50 Klassikern der deutschen und internationalen Küche ganz neue Rezepte mit Wow-Effekt. Jedes davon hat das Zeug zum neuen Lieblingsessen, verprochen!
Fazit:  
Ich finde die Aufmachung des Buches einfach toll. Es wird unterteilt in:
Aroma/Konsistenz/Zubereitung/Zutaten
eben unterschiedliche Wege wie die jeweiligen Rezepte aufgepimpt werden. Auch genial finde ich, das in den unterschiedlichen Rezepten oft Alternativen eingebaut sind, so dass man selbst noch Spielraum hat und man so die Rezepte so umwandeln kann wie man möchte, den nicht alle haben wir den gleichen Geschmack. 

Und nun zu den verschiedenen nachgekochten Rezepten:


Meatball-Pasta mit Parmesan Crunsh

Ich fand die Idee mit den Meatballs defintiv klasse. 
Es haben ja bei mir vier Leute mitgefuttert :) und nachdem ein Vegetarier dabei ist, war es sehr praktisch, da ich etwas von der Tomatensoße abgezwackt habe, und danach erst die Fleischbällchen rein hab. So hatte ich gleich 2 Saucen auf einmal ;)




Veggie-Burger mit Umami-Ei und Käsecracker

Also den Veggie-Burger wird es definitiv noch öfter geben. Die Käsecracker sind einfach der Hammer!
Die Kombination ist echt lecker und nicht nur für den Vegetarier. Schnell ist ein leckerer Burger gezaubert. 



Ofengemüse mit Sesam-Ziegenkäse-Talern

Beim durchblättern der Rezepte ist mir aufgefallen, das ich schon ewig kein Ofengemüse mehr gemacht hatte, also war klar das dieses Rezept nachgekocht wird :)
Das Gemüse war echt lecker, nur die Ziegenkäse-Taler waren jetzt persönlich nicht so meins.



Zweierlei Hummus

Hier habe ich das Möhren-Hummus und das Bohnen-Hummus ausprobiert. 
Ich fand das Bohnen-Hummus schmeckte zwar interessant aber mir einfach zu süß und das Möhren-Hummus nach einer Mischung aus kaltem Karotten-Gemüse mit Tomaten... Also wie ihr euch sicherlich denken könnt werden beide nicht wiederholt. 



Waldbeersuppe mit Zimtsahne und French-Toast-Croutons

Also die Croutons.... einfach Bombe! Es war eh nur Zufall das da noch welche übrig blieben bis sie auf den Tisch kamen :D
Zu der Suppe haben meine "Mitesser" alle gesagt das ihnen da eine Grütze besser schmeckt und ich war am überlegen ob das Ganze püriert nicht besser wäre. Aber die Croutons wird es noch öfters geben ^^




Gewürzter Pekanuss-Crumble mit Datteln und Äpfeln

Hier habe ich das Ganze etwas abgewandelt, da ich noch Cashew-Nüsse da hatte und die Datteln beim einkaufen vergessen hab (dafür gab es dann Rosinen). 
Ich fand es sehr lecker, und das Crumble ist auch immer schnell herzustellen. 




Zusammenfassend sei zu sagen das ich mir sicherlich öfter mal eine Anregung holen werde aus diesem Buch, was man mal wieder kochen könnte. 



Bewertung:

Kommentare:

  1. Huhu Jenny,

    nun bei dem ein oder anderen Rezept hätte ich mir persönlich etwas mehr gewünscht das Du die Zutaten für das Rezept verraten würdest, aber gut man soll das Buch ja auch letztendlich kaufen....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mal gucken, in wie weit ich das darf. Sollte es kein Problem darstellen, wird es beim nächsten dann ein Rezept zu lesen sein ;)

      Löschen