Mittwoch, 16. September 2015

Rezension Nachtmahr - Die Schwester der Königin von Ulrike Schweikert

ACHTUNG!! BAND 2!
HIER die Rezension zu Band 1

Autor: Ulrike Schweikert

Verlag: penhaligon
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 416 Seiten

ISBN: 978 - 3764530853


Muss ich haben :)
Leseprobe

Erster Satz: 
Irgendwo im Westen versank die Sonne, und die Nacht brach herein. Sie konnte es nicht sehen. 


Zitat:
"Wer sagt uns, was ein Missgriff der Natur ist? Wer gibt uns den Auftrag, diesen zu beseitigen? Ist die Natur nicht in ständigem Wechsel und stark genug, sich selbst zu regulieren?"

Klappentext: 
Sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht - wird sie jemals lieben dürfen?

Lorena ist ein Nachtmahr - und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen Mylady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Doch dann erfährt Lorena, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, da sie für die in der Prophezeiung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um ihre Schwester aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart...

Autorin:
Isabell Grubert/Random House
Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin, studierte Geologie und Journalismus. Seit ihrem fulminanten Romandebüt "Die Tochter des Salzsieders" ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnnen historischer Romane. Ihr Markenzeichen: faszinierende, lebensnahe Heldinnen. Nach ihren beiden großen historischen Jugendromanen "Das Jahr der Verschwörer" und "Die Maske der Verräter" hat die vielseitige Autorin inzwischen ihre erste Fantasy-Saga für Jugendliche verfasst, die auf Anhieb ein Erfolg wurde: "Die Erben der Nacht". Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.


Zum Buch:
Lorena hat die erste Schlacht überstanden, als sie nun ihre Ausbildung im Haus der Mylady beginnt, erfährt sie Neues über ihre Schwester Lucy. Lucy wurde als Kind entführt, da sie von den Entführern fälschlicherweise, für die in der Prophezeiung erwähnte, Eclipse gehalten wurde. Lorena möchte natürlich am liebsten sich sofort auf den Weg machen, um Lucy zu retten, aber wem kann sie trauen??
Fazit:  
Wir erfahren diesmal die Geschehnisse aus verschiedenen Einsichten, es erzählen sowohl Lucy, Jason, Lorena und der Councillor. Manchmal kommt man leicht am Anfang des Kapitels etwas durcheinander wer nun gerade erzählt, aber findet sich dann doch relativ schnell wieder zurecht. 
Klasse finde ich, dass man bei diesem Band wirklich nichts vorausahnen kann, man fragt sich immer wieder, wem Lucy den nun wirklich vertrauen kann und wer welche Absichten verfolgt. Und man steht immer wieder da und denkt sich "wie jetzt!?". So entwickelt sich dieses Buch zu einem wahren Page-Turner. Manchmal ist man echt froh nicht in Lucys Haut zu stecken...
Auch ist es sehr spannend die Entwicklung der verschiedenen Charaktere zu verfolgen und das man die Veränderungen regelrecht spüren kann. 
Eine klasse Fortsetzung dieser Reihe und nachdem die Cover auch noch so toll zusammen aussehen, bleiben sie auf jeden Fall im Regal stehen :)

Bewertung:
"Unsere Erinnerungen sind ein Teil unseres Lebens. Sie sind es, die uns prägen und unser Wesen ausmachen. Die Guten, aber auch die Bösen."

1 Kommentar: