Donnerstag, 21. Mai 2015

Rezension Mini Monster von Christen Haden


Autor: Christen Haden

Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 128 Seiten

ISBN: 978 - 3442173433

Muss ich haben :)
Leseprobe



Klappentext: 
Zum Fressen niedlich!
Zombies, Vampire, Ninjas, Außerirdische und selbst der Sensenmann: Hier findet man Inspiration für 20 liebenswert gruselige Amigurumi-Monster. Jede illustrierte Anleitung wird leicht nachvollziehbar und Schritt für Schritt erklärt. Komplett mit hilfreichen Häkeltipps und einem Grundlagenkurs im Puppenbasteln. Ein Riesenspaß für Anfänger und Fortgeschrittene!

Fazit:
Ich hatte richtig Spaß beim Nacharbeiten der Monster, sie sind einfach nur zu putzig.  
Für den ersten Versuch können sich die Monster wirklich sehen lassen.
Die technischen Grundlagen sind sehr gut erklärt und leicht zu verstehen, obwohl ich beim Häkeln nicht sehr geübt bin. Man kann also auch als Anfänger mit diesem Buch so einiges machen. 
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Die Schwierigkeitsgrade sind von leicht, mittel bis schwer angegeben, das habe ich aber erst während des Fertigstellen der Monster bemerkt :) Dadurch kann man mit den leichteren anfangen und sich zu den schwierigen vorarbeiten. 
Den ersten Monstern folgen sicher noch einige Kameraden.
Echt süße Minis!!! 


Sumpf-Alien

Der Sumpf-Alien ist mir gut gelungen, ich hab nur die Styroporkügelchen vergessen, die ich extra besorgt hatte. Der nächste bleibt dann besser stehen.




Wuschel-Alien
Das wird mein Lieblingsmonster!
Geht total easy mal so nebenbei.
Man kann dafür auch alle möglichen Wollreste verarbeiten. Dieser rosa Wuschel wird auf jeden Fall noch ein paar "Geschwister" bekommen :)


Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen