Donnerstag, 30. April 2015

Rezension Viking - Eine große Reise von Ted Lindsay

Autor: Ted Lindsay
Verlag: el gato 
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 362 Seiten

Erster Satz: 
Der Kaffee war immer noch zu heiß, aber wenn ich meine Maschine kriegen wollte, wurde es jetzt Zeit.

Zum Cover:   
Klasse finde ich das es aussieht wie ein Ölgemälde. Und vor allem erst die Katze vom Verlagshaus "el gato", ist einfach nur klasse.
Klappentext: 
Kann man zu unterschiedlichen Zeiten am gleichen Ort sein? 
Natürlich!
Was aber geschieht, wenn über tausend Jahre dazwischen liegen? Diese Frage muss sich Robert nach einem Autounfall auf den Äußeren Hebriden stellen. Er findet sich in der Zeitepoche der Wikinger wieder. Wird es ihm gelingen, die zahlreichen Herausforderungen einer vergangener Zeit zu bestehen, den blutdürstigen Olav zu besiegen und den Weg zurück zu seiner Tochter Lisa zu finden.
Zum Buch:
Robert, Manager einer Firma, leidet am Burn-out-Syndrom und wird daraufhin von seinem Chef in den Urlaub geschickt. Es beginnt eine Reise zu den Hebriden, als Robert in einen Sturm gerät und einen Unfall hat.
Als er aber wieder zu sich kommt, wird er von ein paar Männern an Deck eines Schiffes gezogen. Nur dass er sich nicht in der heutigen Zeit wiederfindet, sondern in der Zeit der Wikinger gelandet ist. Wird Roland sich hier zurechtfinden und vor allem wird es ihm gelingen, wieder zurück in seine Zeit zu kommen?

Fazit:  

Das Cover-Bild finde ich ja einfach nur wunderschön. 
Dieses Buch ist für jeden, der die Landschaft Schottlands liebt und mehr über die Wikinger und deren Gewohnheiten erfahren möchte, genau das Richtige. 
Leider konnte mich dieses Buch nicht so mitreisen, man teilt die Verwirrung, die Roland am Anfang spürt, er landet in einem fernen fremden Land, versteht die Einwohner nicht, sowohl die Sprache als auch ihre Gewohnheiten. Zwar versteht er sie dann mit der Zeit immer besser, aber es findet insgesamt wenig Kommunikation statt.
Roland hört in der Zeit immer wieder die Stimme seiner Tochter, was ihn immer wieder daran denken lässt, dass er zurück in seine Zeit möchte aber nicht weiß wie. 
Das Buch hat sich ziemlich gezogen, aber wie schon gesagt, für jeden Liebhaber von Landschaften, die hier wirklich herrlich beschrieben sind, genau richtig. 
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen