Samstag, 14. Februar 2015

Rezension Kirschen im Schnee von Kat Yeh

Autor: Kat Yeh

Verlag: magellan
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: 11-13 Jahre
Hardcover, 352 Seiten

ISBN: 978 - 3734847059

Muss ich haben :)
Leseprobe

Erster Satz: 
Die Wahrheit war: Ich wusste, dass die Frau mit dem grünen Schal nicht Ma sein konnte.


Zitat:
"Es spielt keine Rolle, was für ein Kuchen ich war, Wunschkuchen oder ein echter Pekannusskuchen. Er mochte mich so oder so.

Klappentext: 
Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen - viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen ...

Zum Buch:
Als ein Schulwechsel für GiGi bevorsteht, beschließt sie sich von Grund auf zu ändern, das beinhaltet sogar einen Namenswechsel von GiGi zu Leia. Wie das gehen soll? Na klar mit ihrem eigenen Erfolgsrezept. Zu diesem Rezept kommen noch andere wie z.B. "Quetschkartoffeln gegen eine Stinkwut" und viele viele mehr. 
Das Ganze ruft immer wieder Missverständnisse mit ihrer Schwester DiDi hervor. Was die Suche zu sich selbst nicht immer einfacher macht.
Wie es GiGi/Leia in der Schule ergeht, ob sie mit ihrem Rezept erfolgt hat? Lest selbst, es lohnt sich auf jeden Fall :)
Fazit:  
Total klasse finde ich das es zu jedem Kapitel passende Rezepte gibt, sowohl ganz einfache und etwas kompliziertere, aber alle so das sie auch Jugendliche nachmachen können. Und ich kann euch verraten, hier werden einige nachgebacken/gekocht :) 

Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten und fiebert/leidet mit GiGi mit, bei all den Wendungen die die Geschichte nimmt. Auch ist GiGi auf der Suche nach mehr, und wie es dabei oft passiert, vergisst man dabei das, das man hat. Wird GiGi dies wieder zu schätzen wissen?

Ich finde dies ist ein Buch gerade für Jugendliche, die auf der Suche nach sich selbst sind, die ganzen Rezepte bringen einen mehr als einmal zum Schmunzeln. Aber auch für Erwachsene ist dieses Buch einfach nur bezaubernd.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen