Sonntag, 15. Februar 2015

Rezension Ewiglich Dornröschen? Kiss my ass! von Olga A. Krouk

Autor: Olga A. Krouk

Verlag: U-Line
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 176 Seiten

ISBN: 978 - 3-944154-30-5

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
What the fuck!
Gerade eben war ich doch noch.. blöderweise kann ich mich nicht wirklich daran erinnern, wo ich gerade eben  noch gewesen sein könnte.


Zitat:
Ich reiße das Ding an mich, umklammere es so fest, wie ich kann, und richte das spitze Ende gegen jeden, der sich mir in den Weg stellt. "Avara Kedavra!" brülle ich das Erste, was mir einfällt. Oder heißt es: Ayurveda Yoga? Egal.

Klappentext: 
Wann hat dieser bescheuerte Prinz es nur geschafft aus "Was für ein aufgeblasener Vollidiot" ein "Der hat was..." zu machen? Möge der Kelch an mir vorübergehen. Ich bin doch überhaupt kein Typ für diesen "Der hat was..."-Unsinn!

Ly - chaotisch, fast 16 und ungeküsst - ist stolze Gründerin einer Heavy-Metal-Band und so ganz und gar nicht zu Prinzessin geeignet. Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet.
Mit den schönsten Mädchen der Märchenwelt soll sie nun um das Herz des hiesigen Prinzen kämpfen. Damit hat Ly allerdings wenig am Hut. Von ihrer rockigen und rosarot-untauglichen Art bekommt nicht nur der Zeremonienmeister einen Blutsturz, damit haut sie auch den glorreichen Prinzen von seinem edlen Gaul weg.
Intrigen, Flüche (uralte und "What the fuck") sowie zerronene Wimperntusche stehen prompt an der Tagesordnung. Wird Ly den Weg zurück in ihren Körper finden, der allem Anschein nach in einem hundertjährigen Schlaf gefallen ist?

Autorin:
Olga A. Krouk wurde 1981 in Moskau geboren, bezeichnet aber Sankt-Petersburg als ihre Heimatstadt. In der Schule und später auf dem College hat sie die deutsche Sprache gelernt.
2001 zog sie nach Deutschland, wo sie zur Zeit mit ihrem Mann in Schlesweig-Holstein lebt.
(Foto: Henriette Mielke)

Zum Buch:
Ly findet sich plötzlich im Körper einer Prinzessin, aber erst mal muss sie mit einer Dornenhecke kämpfen. Sie hat zwar noch keinen Plan, wie sie hierher gelangt ist und schon befindet sie sich vor dem Prinzen zusammen mit einigen anderen Prinzessinnen. Wie es immer in Märchen ist, finden wir haufenweise Intrigen und Flüche. Wer dahinter steckt? Was es damit auf sich hat? Wie kam Ly überhaupt in die "Märchenwelt"? Lest selbst, es wird euch mehr als nur einen Lachflash bescheren. 

Fazit:
Durch den Titel, vor allem deren Zusatz "Kiss my ass" rechnet man schon mit einer jugendlicher spritzigen Sprache, und genau das erwartet einen dann auch im Buch.

Wir finden in diesem Buch nicht nur eine Märchenadaptation von Dornröschen, sondern es tauchen auch noch immer wieder andere Märchen auf, was einen immer wieder zum Schmunzeln bringt, wenn zum Beispiel plötzlich eine Prinzessin nicht schlafen kann, weil sie eine Bohne zwischen ihren vielen Matratzen hat. Aber auch finden wir viele Ausflüge in unsere Welt, so erinnert die Rosennacht z.B. sehr an den Bachelor, Lys Ausflug in die Küche an das Dschungelcamp und vieles vieles mehr. Diese Verbindungen finde ich einfach nur genial, da sie einen vor Augen führen wie es momentan in unserer Gesellschaft aussieht.

Ich lese sonst selten so "dünne" Bücher, aber ich finde für Zwischendrin sind solche Bücher einfach toll.

Ich hatte schon Bücher von der Autorin gelesen, aber keines wie dieses. Man sollte mit der Ausdrucksweise der Jugendlichen heutzutage etwas anzufangen zu wissen, wenn man dieses Buch liest. Also für alle Jugendlichen und Junggebliebenen ist dies ein klasse Buch.

Bewertung:


Vielen Dank an Blogg dein Buch und dem U-Line-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Das klingt ganz nach einem Buch das ich lesen muss :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Ewiglich Dornröschen steht schon auf meiner Wunschliste, da ist es natürlich toll, dass dich die Geschichte so begeistern konnte!! Am liebsten würde ich gleich damit anfangen es zu lesen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen