Samstag, 21. Februar 2015

Rezension Cupid - Unendliche Nacht von Nadine D'Arachart & Sarah Wedler

ACHTUNG!! BAND 2!!

Autor: Nadine D'Arachart & Sarah Wedler

Verlag: carlsen impress
Sprache: Deutsch
e-book, 440 Seiten

ISBN: 978-3-64660-052-0

Muss ich haben :)


Erster Satz: 
Das Warten auf den Tod ist manchmal qualvoller als der Tod selbst.


Zitat:
Wir werden Menschen sein, ganz normale Menschen. Wir werden krank werden können, verletzbar sein, altern.

Klappentext: 
Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe - ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde - solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst denselben Mann begehren könnten. Doch während ihr perfektes Leben durch ein einziges Gefühl in Schutt und Asche liegt, sind die nachtaktiven Cupids längst dabei, sich neu zu formieren. Jolette und Cy müssen sich beeilen, denn dieses Mal wird nicht nur um den Schutz einer einzigen Person gehen. Dieses Mal geht es um einiges mehr...

Zum Buch:
Als Jo erfährt das auch Patience Gefühle für Cy hegt, ist das Gefühlschaos bei ihr komplett. Weiterhin gilt es Patience zu beschützen aber nicht nur vor den Cupids, sondern es haben auch noch andere auf sie abgesehen. Die Chips die Jo und Cy einerseits die Kraft geben, durch die sie nicht altern, nicht hungern und nicht schlafen müssen, sind gleichzeitig auch etwas das sie nicht zur Ruhe kommen lässt, da sie jederzeit einfach abgeschaltet werden könnten. Dagegen gilt es etwas zu unternehmen... 
Auch erfahren wir endlich was es mit den Cupids auf sich hat, und lernen unter anderen auch Lynn und Slade besser kennen.

Fazit:
Wow, der zweite Teil lässt absolut nicht nach. Es ist das typische Buch, bei dem man nicht aufhören kann zu lesen, man blättert weiter und weiter, und denkt sich "nur noch das Kapitel" und das aber bei jedem Kapitel :D
Der zweite Teil knüpft nahtlos an Teil 1 an, ohne unnötige Wiederholungen. Viele Fragen werden in diesem Teil aufgelöst, man erfährt einiges mehr. Wir finden viele verschiedene Schauplätze, dadurch kommt es nie dazu das Langeweile aufkommen könnte.
Wie auch schon im ersten Band lesen wir aus der Sichtweise von Jo und in anderen Kapiteln (immer in kursiv geschrieben) aus Lynns Sicht, dem Cupidmädchen.

Auch erfahren wir in diesem Teil, wie der Titel schon vermuten lies: Was sind die Cupids? Woher kommen sie? Es werden viele Fragen die von Teil 1 offen waren beantwortet, aber es werden auch wieder neue aufgeworfen. Wieder einmal war ich sehr froh das ich gleich weiter lesen konnte, da das Buch mit einem Cliffhanger endet, aber auch so hätte ich es kaum erwarten können den nächsten Band in der Hand zu halten um zu erfahren, wie es weitergeht.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen