Freitag, 2. Januar 2015

Rezension Seelenkuss mit Himbeereis von Anna Fischer

Autor: Anna Fischer
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 256 Seiten

Erster Satz: 
Ich fühlte mich wie eine Kirsche in einem Bierglas, während ich wie abgestellt im Entrée des Sheraton Carlton stand.


Zitat: "Die harsche Unterbrechung törnte mich zwar etwas ab, womit bewiesen wäre, dass ich alles andere als Shades-of-Grey-kompatibel war, aber ich ließ mich davon nicht beirren."

Klappentext: 
"Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das".
Die Werbeagentin Sue Glinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem "Mr. Right" Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut.
Doch als er Aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss.
Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen...
Zum Buch:
Bei Sue läuft momentan nichts wirklich rund, erst betrügt sie ihr Freund Max und dann läuft es in ihrer Agentur, die sie zusammen mit ihrer besten Freundin Betty führt, auch nicht gerade rosig. Max beteuert ihr zwar das ihm das ganze leidtäte und er nur sie liebe, aber sie kann ihm nicht verzeihen. Als dann aber plötzlich Max bei ihr im Wohnzimmer steht, aber nicht etwa in Fleisch und Blut, sondern dessen Seele und sie auf Schritt und Tritt verfolgt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als zu versuchen miteinander klarzukommen. Was geschieht nun mit Max Seele? Kann Sue Max verzeihen? Die Antworten auf diese Fragen werdet ihr im Buch finden :)

Fazit:  
Anfangs dachte ich, das Buch ist ein Abklatsch von "Solange du da bist", aber weit gefehlt! Die einzige Ähnlichkeit ist das Auftauchen der Seele, während die Person im künstlichen Koma liegt, das war es dann aber auch schon :)
Auch wird in diesem Buch die Frage gestellt ob man, also in diesem Fall Sue, einen Seitensprung verzeihen kann? Ich denke die Antwort auf diese Frage ist nie einfach, aber wie sich Sue entscheidet, müsst ihr dann schon selbst lesen :)
Ich habe mit diesem Buch schöne Lesestunden verbracht, sowohl heitere als auch Teile wo man Schlucken muss um nicht doch ein paar Tränen zu verdrücken. Es ist flüssig zu lesen, man kommt sofort in die Geschichte rein. Auch der Teil mit Max´s Familie, war einfach total schön zu lesen.

Bewertung:
"Das Alter schützte eben nicht vor den kleinen und großen Schicksalsschlägen. Egal in welcher Phase des Lebens. Das sind schließlich die Ereignisse im Leben, an denen man am meisten wächst und darüber hinaus sogar am allermeisten über sich selbst erfuhr."

Kommentare:

  1. Na zumindest ist das mal ein interessanter erster Satz :D Deine Rezi klingt super und das Buch ist sofort auf meine WuLi gehüpft! Bzw, nachdem ich den herrlichen Preis gesehen habe, sofort in den Einkauswagen ^^
    Liebe Grüße
    Die Grinsekatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ;)
      Momentan findet auch eine Blogtour zu dem Buch statt, welche in zwei Tagen bei mir halt macht, da gibt es dann die Print-Version oder eine Tasse mit dem Buchcover zu gewinnen.

      Löschen