Mittwoch, 28. Januar 2015

Rezension Die Tochter der Tryll - Verborgen von Amanda Hocking


Autor: Amanda Hocking
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Taschenbuch, 303 Seiten

ISBN: 978-3570161449

Muss ich haben :)

Erster Satz: 
Zwei Dinge ließen diesen einen Tag besonders hervortreten: Erstens war mein sechster Geburtstag und zweitens schwang meine Mutter ein Messer.


Zitat:
"Du willst mir weismachen das ich ein Troll bin? Ich hob die Augenbrauen und beschloss, dass er doch verrückt war. 
Ich glich weder einer Puppe mit rosa Haaren und einem Juwel im Bauchnabel noch einem kleinen Monster, das unter einer Brücke lebte.

Klappentext: 
Wendy Everly war sechs Jahre alt, als ihre Mutter versuchte sie umzubringen: Sie sei ein Monster. Elf Jahre später ahnt Wendy, dass ihre Mutter vielleicht recht hatte. Denn Finn sucht sie auf, ein Gesandter der Tryll - Wesen voller Magie, die in ihrem Äußeren den Menschen gleichen, aber nach eigenen Gesetzen leben. Wendy selbst ist eine Tryll und nicht nur irgendeine. Sie ist die Tochter der mächtigen Königin Elora ...
Zum Buch:
Wendys Mutter Kim, bezeichnet Wendy schon seit ihrer Geburt als Monster und Wechselbalg, und wie sich Jahre später rausstellt, hatte sie die ganze Zeit recht! Wendy ist eine Tryll, und nicht nur irgendeine, sondern die Tochter der Königin! Nun muss Wendy erst einmal damit klarkommen, dass sie eine Tryll ist, was gar nicht so einfach ist, da Tryll Trolle mit bestimmten Fähigkeiten sind :) Auch muss sie deren Gesetze und Gewohnheiten lernen. 

Fazit:  
Anfangs ist Wendy doch sehr störrisch und stur. Was man aber dann besser versteht, wenn man von ihrer Abstammung erfährt. Aber zu sehen wie sie sich im Laufe des Buches weiterentwickelt finde ich einfach klasse.
Auch die ganzen Nebencharaktere fand ich einfach nur genial beschrieben und sie wachsen einen recht schnell ans Herz.
Natürlich nicht zu vergessen, der Tracker Finn, der Wendy nach Hause bringt, ist ziemlich geheimnisvoll und unheimlich attraktiv... 

Der Schreibstil ist sehr flüssig und dadurch fliegt man nur so durch die Seiten. Ich war froh das ich den zweiten Teil gleich zur Hand hatte um weiterlesen zu können...
Ein klasse Fantasybuch, abseits von Vampiren und Werwölfen. Man taucht in eine neue faszinierende verborgene Welt ein :)

Bewertung:
"Manche Tryll sehen in die Zukunft." Er starrte auf den Kronleuchter der über uns funkelte. "Und manche sehen die Vergangenheit." Nachdenklich schwieg er einen Moment. "Eigentlich macht das keinen großen Unterschied. Ändern kann man beides nicht."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen