Montag, 30. Juni 2014

Rezension Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole

Autor: Kresley Cole
Verlag: Egmont LYX
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 463 Seiten

Erster Satz: 
"Einer Sache kannst du dir sicher sein: Wann auch immer du einen Hexenmeister zwischen die Schenkel nimmst, läufst du Gefahr, deine Fähigkeiten zu verlieren", belehrte Sabine ihre Schwester, während sie die Gesichter der eingesperrten Wahnsinnigen musterte.

Zum Cover:   
Ich hab mir dieses Buch geholt weil ich schon mal etwas über Kresley Cole gehört hatte, sonst wäre mir dieses Buch nur mit dem Cover nicht in die Hände gefallen.
Klappentext: 
Durch einen Zauber gelingt es Sabine, Königin der Ilusionen, den mächtigen Dämon Rydstrom Woede in die Falle zu locken und gefangen zu nehmen. Aber noch während Rydstrom seine Fluch plant, stellt er fest, dass er unerwartet tiefe Gefühle für die diabolische Schönheit entwickelt. Schon bald finden sich die beiden in einem Sturm der Leidenschaft wieder, der sie ihre alte Feindschaft beinahe vergessen lässt ...
Zum Buch:
Rydstrom wurde von dem unsterblichen Omort, Sabines Bruder, von seinem Thron gestoßen, nun versucht er seit Jahrhunderten ihn zurück zu erobern, dabei gerät er jedoch in Sabines Falle....
Der Klappentext verrät eigentlich schon so ziemlich alles was in dem Buch geschieht, und wenn ich mehr erzählen würde, würde ich zu sehr spoilern was ich eigentlich nicht möchte.

Fazit:  
Ich hab erst danach irgendwie festgestellt das dieses Buch teil einer Reihe war. Fand aber das man es auch so total klasse lesen konnte ohne das man das Gefühl hatte das etwas fehlt.
Schade fand ich das in der Zeit der Gefangenschaft von Rydstom nicht all zu viel passiert und dort der eine Tag dem anderen gleicht... Aber außer diesem Punkt finde ich nichts schlechtes an dem Buch. Finde es ist ein gutes Buch für zwischendurch. 


Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen