Donnerstag, 15. Mai 2014

Rezension - Ich hasse den Sommer von Sibylle Weischenberg

Eine Rezension von der lieben Eva


Autor: Sibylle Weischenberg
Verlag: blanvalet
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 348 Seiten

Erster Satz: 
"Sie sehen aber so richtig schlecht aus."

Zitat:
Zu Hause ziehe ich mich häufig dreimal um. um dann doch das Erste überzustreifen. 

Klappentext: 
"Haben Sie sie auch so satt? Diese perfekten Frauen, die sich bauchfaltenfrei in der Sonne räkeln, bevor sie mit triumphierenden Lächeln zur exquisiten Shopping-Tour tippeln? Und dort auch noch die passenden Schuhe finden!
Für alle Frauen, die wie ich nicht ganz so perfekt sind, und denen die lieben Mitmenschen gehörig auf die Nerven gehen, die sich um nichts anderes als Modemagazine, Diäten, durchorganisierte Silvesternächte und anderen Perfektionsterror kümmern, habe ich dieses Buch über die zwölf schlimmsten Monate im Jahr einer Frau geschrieben!"
Ihre Sibylle Weischenberger
Zum Buch:
Ist schön übersichtlich in Kapiteln aufgeteilt von Januar bis Dezember.
Die Autorin greift so ziemlich jedes Thema mit Sarkasmus und aberwitziger Situationskomik auf.
Habe viel gelacht.

Fazit:  
Das Buch ist mir schon zum zweiten Mal in die Finger geraten und ich hab es wieder gleich weggelesen. Sehr zu empfehlen.
Kann mir vorstellen, es auch ein drittes Mal zu lesen.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen