Mittwoch, 19. März 2014

Rezension Zauber der Freiheit von Judy Blume

 Wieder eine Rezension der lieben Eva :)


Autor: Judy Blume
Verlag:Heyne
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 256 Seiten

Erster Satz: 
Dandy setzte sich im Bett auf und sah auf die Uhr

Zitat:
Seite 167: "Lass uns, sobald wir zurück sind zum Eheberater gehen." "Mir fehlt nichts. Du bist diejenige, die Probleme hat. Wenn du zu einem Eheberater gehen willst, ist mir das recht. Ich zahle die Rechnung, aber erwarte nicht von mir, dass ich mit so was meine Zeit verschwende."


Zum Cover:   
Sehr harmonische Farbgestaltung in lila, rosa und Pastelltönen.
Klappentext: 
Der Aufsehenserregende Roman über die geheimsten Sehnsüchte einer Frau.
Sandy Pressmann ist ihren Kindern eine liebevolle Mutter und ihrem Mann eine treue Ehefrau. Ihre Umgebung spürt nicht, dass Sandy unter der Leere und der Oberflächlichkeit des Vorstadtlebens leidet. Nicht einmal ihr Mann kennt ihre wahren Bedürfnisse und Wünsche, denn nur in ihren Gedanken lebt Sandy in einer aufregenden Phantasiewelt. Doch eines Tages entscheidet sie sich, aus der starren Langeweile auszubrechen, um zu sich selbst zu finden...
Zum Buch:
Sandy merkt sehr spät, dass sie sich mit Norman für den falschen Mann entschieden hat. Er geht auf keinerlei Anregungen ein, was total frustrierend für seine Frau ist. Sie reagiert mit allerlei Krankheiten und Symptomen, was ihr aber selbst klar ist. Sie verliert sich immer in Tagträumen und ihr Jugendfreund spielt immer noch eine große Rolle in ihrem Leben. Wie es nun weiter geht müsst ihr selber lesen...

Fazit:  
Mir ist ziemlich am Anfang aufgefallen, dass ich das Buch vor Jahren schon mal gelesen habe, was mich nicht davon abgehalten hat, nochmal bis zum Ende dabeizubleiben. Was mir aufgefallen ist; auch bei Filmwiederholungen; die Sicht auf die Dinge ändert sich mit der Zeit und den Umständen, je nachdem, ob man sich in einer "glücklichen" Beziehung wähnt, wieder verliebt ist, oder frisch getrennt.
Dieses Buch ist für Frauen zu empfehlen, und ihren Frauen zuliebe sollten deren Männer dieses Buch auch lesen :)
Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. Wow! Ja ich denke mit dem Thema kann jeder was anfangen!

    AntwortenLöschen