Samstag, 1. März 2014

Rezension Verführung der Unschuld von Lilly Grünberg

Autor: Lilly Grünberg
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, 287 Seiten

Erster Satz: 
Der Zug fuhr langsam in den Bahnhof ein. Vor Giulia standen zwei junge Männer, die sich durch ihre überdimensionalen Rücksäcke und ihre fremde Sprache, die Deutsch oder Holländisch klang, eindeutig als Touristen outeten."


Zum Cover:   
Finde das Cover sehr harmonisch gehalten, mit der Perlenkette und den Stoff, der so verschwungen ist. Ja viel mehr finde ich gibt es auch nicht dazu zu sagen :)
Klappentext: 
Im süßen Reich der Unterwerfung

Nervös und unsicher tritt Giulia ihre neue Stellung als Hausmädchen bei den reichen und attraktiven Zwillingen Lorenzo und Frederico an. Die dominanten Brüder beschließen, Giulia in die Geheimnisse der Lust und der Unterwerfung einzuführen. Doch dann kommen Gefühle ins Spiel...
Zum Buch:
Nachdem es Giulia zuhause mit der Lehre verpatzt hat, wird sie von ihren Eltern zu ihrem Onkel Bruno geschickt, dieser verschafft ihr eine Stelle als Hausmädchen bei den Zwillingen Frederico und Lorenzo. Beide Zwillinge sind sehr dominant und suchen jemanden der sich ihnen unterwirft was sie in Giulia recht schnell gefunden haben. Es ist spannend zu beobachten wie sich das Ganze von Anfang an so entwickelt.


Fazit:  
Ich hatte das Buch sehr schnell durchgelesen, im Vergleich zu Shades of Grey wird hier weniger auf die typischen Klischees eingegangen, obwohl hier immer noch einige vorhanden sind, wie ich finde. 
Also ich finde dieses Buch ist ein Muss für alle Shades of Grey Fans :)
Bewertung: 

Kommentare:

  1. UUH!! Klingt interessant! Tolle Rezi :)) <3

    Dieses Genre hab ich noch nicht angefangen!
    Auch Shades of Grey hat mich nicht so gereizt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wurde damals wo dieser Hype anfing von Shades of Grey der erste Band ausgeliehen und fing dann eben die zu Lesen :D

      Löschen