Montag, 20. Januar 2014

Rezension Der Kuss des Engels von Sarah Lukas

Autor: Sarah Lukas
Verlag: Piper
Sprache: Deutsch
Hardcover, 409 Seiten

Erster Satz: Der klapprige alte Jeep rumpelte über die Schlaglöcher und warf Rafael auf dem Sitz herum wie auf einem bockenden Pferd.


Zitat: 
Seite 126: "Abwarten!" mahnte sein Freund achselzuckend. "Eins Tages wirst du feststellen, dass deine Dämonen in Wahrheit Viren in der Matrix sind, die uns Penner aufrütteln sollen"

Zum Cover:   
Finde schön das die Schrift eine gewisse Struktur hat, wenn man darüber fasst. Auch so finde ich den Teil eines Flügels, den man rechts im Bild sieht klasse. Ja und die Frau die darauf abgebildet ist guckt meiner Meinung nach etwas melancholisch was auch gut zu dem Buch passt.
Klappentext: 
Sophie und Rafael begegnen sich in Paris. Sie ist ein Mensch, er ein gefallener Engel. Und ein gefährliches Geheimnis verbindet sie.
Es ist der Beginn einer unsterblichen, aber verbotenen Liebe und des größten Abenteuers unserer Zeit.

Zum Buch:
Also ich finde der Klappentext lässt teilweise anderes erwarten als dann wirklich im Buch vorkommt.
Es geht um Sophie, deren Verlobter Rafael ermordet wurde. Nun um einen Neubeginn zu starten, geht sie nach Paris. Nun aber entdeckt sie plötzlich Rafael in Paris und macht sich nun auf die Verfolgung von ihm. In der Zeit, wo sie Rafael hinterherschleicht, lernt sie auch Jean kennen, da dieser ihn auch schon längere Zeit beobachtet.
Nun wie soll es anders sein, die beiden treffen sich :) und irgendwann muss Sophie sich eingestehen, dass Rafael nicht mehr ihr Rafael ist, wie es dann weitergeht mit den beiden; und welche Rolle Jean dabei spielt? Lest selbst, will hier nicht alles verraten :)

Fazit:  
Teileweise finde ich werden viele Bibelstellen zitiert, und dann die Bedeutung von Engeln und Gottes Wille und ob das böse auch von Gott gewollt ist. Also ich muss sagen ich hab nicht mit diesen religiösen Teil in dem Buch gerechnet und ist jetzt auch nicht ganz so meins.
Ja die Geschichte an sich ist teilweise echt interessant, finde aber dieser ganze gute/böse religiöse Teil, trübt etwas das Lesevergnügen.
 
Bewertung:

Kommentare:

  1. Hm.. naja hört sich nach keinem so guten Buch an! Und da du ja nur 2 Sterne vergeben hast! Du hast mir ja gesagt dass es anfangs auch langweilig ist.. Danke für die Rezi :) Ich werde das Buch dann wohl nicht lesen! Du hast die Punkte herausgearbeitet, die mir für so ein Buch wichtig sind! Gute Rezi von dir! <3 Ich finde iwie auch,dass der Klappentext voll interessant klingt aber naja! schlechte Bücher muss es ja auch geben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Ja da hast du recht der Klappentext klingt super aber man stellt sich dann irgendwie was anderes darunter vor und um so entäuschender ist dann irgendwie das Buch wenn man mit dem Gedanken an das Buch ran geht :D

      Löschen